Wjasniki

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    sowjetische Stadt in der Zentralregion, Standort der Uprawlenije 165. In Wjasniki gab es schon 1943 ein Gefangenenlager; die Lagergruppe wurde jedoch erst 1944 gegründet. Sie bestand aus einem Offiziers- und einem Mannschaftslager. Im Oktober 44 wurden etwa 1000 Offiziere und 12 000 Mann aus dem Kampfabschnitt Rumänien eingewiesen. Unter den Insassen waren zahlreiche Rumänen, später kamen noch Ungarn, Italiener und Japaner hinzu. Infolge der schlechten Lebensverhältnisse starben in Wjasniki ca. 4000 Mann, davon etwa die Hälfte deutsche Gefangene.