Weberschiffchentaktik

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    andere Bezeichnung für die Pendeloffensive der 8. US-Luftflotte beim Unternehmen "Frantic Joe" (wütender Josef, auf Stalin gemünzt). In Anwendung der Weberschiffchentaktik starteten erstmals am 2.6.44 von England aus 130 B-17 Flying Fortress mit 70 Langstreckenjägern P-51 Mustang zum Angriff auf Ziele im deutsch besetzten Ungarn und flogen dann nach Russland weiter, wo sie in Poltawa, Pirjatin und Mirgorod landeten. Aufgetankt und neu munitioniert stiegen sie am 6.6. wieder auf, griffen den Fliegerhorst Galatz an und kehrten am 11.6. bei einem Verlust von je 2 Jägern und Bombern auf ihre Ausgangsbasen und nach Italien zurück. Nach weiteren Flügen im Stil der Weberschiffchentaktik wurde das Verfahren nach einem schweren deutschen Luftangriff auf Poltawa (47 zerstörte B-17) am 21./22.6.44 wieder aufgegeben. Beim Warschauer Aufstand erbaten die Westmächte erneut Landerechte hinter der sowjetischen Front für Einflüge von Hilfsgütern für die polnische Heimatarmee, erhielten aber von der Roten Armee keine Genehmigung.