Urjupinsk

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    sowjetische Stadt in der Wolgaregion, Standort der Uprawlenije 123, 1943 errichtet und mit Gefangenen der deutschen 6. Armee belegt. Nach dem Tod zahlreicher Insassen wurde die Lagergruppe Urjupinsk als Erholungslager für Stalingradgefangene verwendet. Aus Rumänien trafen 1944 aus dem Raum Jassy etwa 9000 Gefangene ein, die Fleckfieber einschleppten. Von November 44 bis Februar 45 starben rund 5000 Mann. Insgesamt sind in den Lagern der Uprawlenije mindestens 7000 Gefangene umgekommen. Die Lagergruppe wurde nach der deutschen Kapitulation aufgelöst.