Sir Keith Rodney Park

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    1917/18 Jagdflieger in Frankreich, danach Kommandeur einiger Fliegerhorste und Stabsausbildung, Stabschef des Fighter Command in Stanmore, April 40 Air Vice Marshal (Generalleutnant). Als Kommandeur der No. 11 Fighter Group hatte Park in der Luftschlacht um England mit dem Südosten einschließlich Londons den kritischsten Sektor zu verteidigen. Dafür standen ihm nie mehr als 200 Maschinen, meist Hurricanes, zur Verfügung, sodass er sich im Sommer 40 weitgehend auf Defensive beschränken mußte. 1941 wurde Park Oberbefehlshaber der britischen Luftstreitkräfte in Ägypten; seit 15.7.42 in gleicher Funktion auf Malta, seit Januar 44 im Mittleren Osten, seit Februar 45 Oberbefehlshaber der alliierten Luftstreitkräfte in Südostasien; 1946 Ruhestand als Air Chief Marshall (Generaloberst).