Shicharewo

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    sowjetische Stadt in der Nordwestregion mit dem Teillager 14 bzw. 46 der Uprawlenije 339, Leningrad. Infolge unzureichender Ernährung, mangelhafter Unterkünfte und schlechter Bekleidung bei schwerer Arbeit war die Sterblichkeit in Shicharewo sehr groß. Von 1000 Mann starben innerhalb kurzer Zeit bis Ende 45 etwa 400. Im Sommer 46 wurde das teilweise ausgestorbene Lager für Saisonarbeiten auf 1500 Mann wieder aufgefüllt. Im Winter 46/47 befanden sich nur noch 500 Gefangene im Lager Shicharewo, von denen nach dem Bericht einer sowjetischen Ärztekommission lediglich 125 arbeitsfähig waren. Das Lager Shicharewo wurde im März 47 aufgelöst.