Seehund

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    Weiterentwicklung des deutschen Kleinst-U-Boots Hecht, 14,9 t, 11,9 m Länge, 1,7 m Breite, 2 Mann Besatzung, bis 7,7 Knoten. Der mit 2 Torpedos bewaffnete und noch in 25 Exemplaren gefertigte Seehund verfügte über ein festes Sehrohr und eine Lufterneuerungsanlage und konnte bis Windstärke 4 eingesetzt werden. 1944/45 frontreif, erzielte er allerdings nur noch wenige Erfolge, u.a. Versenkung eines französischen Zerstörers im Ärmelkanal.