Saint Sulpice

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    französische Stadt im Departement Mayenne. Vom 2. bis 6.8.44 wurden in der Gegend um Saint Sulpice von Angehörigen des SD in Angers und Angehörigen der SS-Sturmgeschützabteilung der 2. SS-Panzerdivision "Das Reich" mehrere Zivilpersonen gefoltert und erschossen. So wurden am Morgen des 5.8. sechs französische Gefangene von Angehörigen der SS-Einheit aus dem Gefängnis im Collège Universitaire von Château-Goutier geholt, gefoltert und am nächsten Tag getötet. Der Führer der SS-Einheit wurde am 4.3.52 als Mitverantwortlicher für die Tötungen vom Militärgericht Paris in Abwesenheit zum Tod verurteilt. Ein Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Itzehoe gegen den Beschuldigten wurde 1977 mangels Beweises eingestellt.