Resolution

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    britisches Schlachtschiff, 14.1.15 Stapellauf, Dezember 16 in Dienst gestellt, 29 150 t, 23 Knoten, 189,1 m lang, 27 m breit, bis 997 Mann Besatzung; Bewaffnung: 8x38,1 cm, 12x15,2 cm, 8x10,2 cm, 32 kleinere Rohre. Zunächst im Ärmelkanal eingesetzt, transportierte die Resolution im Oktober 39 mit der Revenge den britischen Staatsschatz nach Kanada, fungierte dann als Truppentransporter und brachte im Mai 40 in Norwegen einige Panzer für die alliierten Truppen an Land. Am 18.5. erhielt sie dort einen 1000-kg-Bombentreffer, der 3 Decks durchschlug. Im Juni 40 zur Force H ins Mittelmeer, wo sie am Überfall auf Mers el-Kebir beteiligt war, und im August 40 zur Force M in Freetown (Sierra Leone) verlegt, deckte die Resolution den Landungsversuch gaullistischer Truppen in Dakar (23.25.9.40) und erhielt dabei einen Torpedo- und 4 Artillerietreffer, sodass sie nach Freetown geschleppt werden musste. Nach Reparatur bis April 42 verlegte sie zur Eastern Fleet nach Ceylon, ging im September 43 zurück nach England und diente dort seit Mai 44 als Beischiff der Heizerschule. Mai 48 abgewrackt.