Quebec (Stadt)

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    Hauptstadt der gleichnamigen kanadischen Provinz am St.-Lorenz-Strom mit 135 000 Einwohnern (1940). Nach Quebec lud Churchill im August 43 die Konferenz "Quadrant" ein, weil er als Gastgeber dem amerikanischen Präsident die Reise nach Großbritannien ersparen wollte.

    Vom 11. bis 16.9.44 fand ein weiteres Treffen der beiden führenden westlichen Politiker in Quebec statt (Codebezeichnung "Octogone"), bei dem neben den Differenzen über die Operationen in Frankreich v.a. die Niederwerfung Japans und die Behandlung Deutschlands nach dem bevorstehenden Sieg besprochen wurden. Als Roosevelts Berater wurde wegen Erkrankung von Außenminister Cordell Hull Finanzminister Morgenthau hinzugezogen, der für seinen Plan einer Reagrarisierung Deutschlands zunächst Zustimmung fand. Bei der Fortsetzung der Gespräche auf Roosevelts Landsitz Hyde Park (New York) wurde dieser Morgenthauplan jedoch wieder fallengelassen.