Panzerschreck

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    (Ofenrohr), deutsche Raketenpanzerbüchse 44, vergrößerte Panzerfaust mit Kaliber 8,8 cm und einem Gewicht von 9,5 kg bei 1,64 m Länge. Der Panzerschreck verschoss 3,3-kg-Gefechtsköpfe (Hohlladungen), die elektrisch gezündet wurden; Stabilisierungsflächen sorgten für einwandfreie Flugbahn. Die Durschlagskraft v.a. der vergrößerten Version mit Kaliber 10 cm und 2 m Rohrlänge erwies sich als ausgezeichnet, und auch die Reichweite war mit bis zu 500 m (sichere Treffer bis 200 m) deutlich besser als bei der Panzerfaust. Dennoch blieb der Einsatz des Panzerschrecks wegen des starken Feuerstrahls und der damit schnell auszumachenden Position des Schützen an günstige Geländeverhältnisse gebunden.