Otto Schultze

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    deutscher Generaladmiral zV (31.8.42)

    geboren: 11. Mai 1884 Oldenburg (Schlesien) gestorben: 22. Januar 1966 Hamburg


    Eintritt in die Marine 7.4.00, im 1. Weltkrieg U-Boot-Kommandant, in der Reichsmarine 1.4.31 Konteradmiral, 1.10.34 Vizeadmiral und in der Kriegsmarine 1.10.36 Admiral. Schultze war vom 1.4.30 bis 30.9.33 Inspekteur des Bildungswesens der Marine, wurde dann Kommandierender Admiral der Marinestation Nordsee in Wilhelmshaven und am 31.10.37 zV gestellt. August bis November 39 erneut Kommandierender Admiral der Nordseestation, wurde Schultze am 1.3.41 Kommandierender Admiral Frankreich und am 30.9.42 in den Ruhestand versetzt.

    Pour le Mérite (18.3.18).