Oberkommando der Luftwaffe

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    (OKL), erst seit September 43 übliche Bezeichnung für die oberste Verwaltungs- und Kommandobehörde der deutschen Luftwaffe. Oberbefehlshaber: Göring bis 23.4.45, dann bis Kriegsende Greim; Chef des Generalstabs der Luftwaffe: Jeschonnek 1.2.39 bis 18.8.43, Korten bis 22.7.44, Kreipe (beauftragt) bis 28.10.44, Koller bis Kriegsende; Generalinspekteur: Milch 24.10.38 bis 7.1.45 (aufgelöst); Generalluftzeugmeister: Udet 4.2.38 bis 17.11.41, Milch bis 20.6.44 (aufgelöst).