Nowosibirsk

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    sowjetische Stadt in Westsibirien, Standort der Uprawlenije 7199, 1944 gegründet und zunächst mit Gefangenen belegt, die aus anderen Lagern nach Nowosibirsk transportiert worden waren. So trafen im Herbst 44 ca. 3000 Mann aus Jawas (Mordwinien) ein. Bei schlechter Versorgung hatten die Gefangenen anfangs 12, später 10 Stunden in einer Munitionsfabrik, auf einer Kolchose und in der Galvanisierstation einer Radiofabrik zu arbeiten. Im Winter waren sie teilweise mit der Schneeräumung von Eisenbahnstrecken beschäftigt. Viele Insassen von Nowosibirsk starben an Unterernährung und Ruhr; z.B. im Winter 44/45 im Lager 7199/2 von etwa 3000 Mann ca. 1800 und im Lager 7199/6 von ungefähr 600 Mann 270. Seit 1946 besserten sich die Verhältnisse in der Lagergruppe, Sterbefälle kamen nur noch selten vor. Insgesamt sind in Nowosibirsk mindestens 4000 Gefangene umgekommen.