New York

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    amerikanisches Schlachtschiff, 30.10.12 Stapellauf, 15.4.14 in Dienst gestellt, 27 000 t, 20 Knoten, 174,7 m lang, 29 m breit, bis 1340 Mann Besatzung; Bewaffnung: 10x35,6 cm, 6x12,7 cm, 46 kleinere Rohre. Die New York unter Captain Ware verlegte vor Kriegseintritt der USA mit der US-Task Force 19 (McDougal Le Breton) am 7.7.41 nach Island, wo die britische Besatzung durch die 1. Marine-Corps-Brigade unter Brigadegeneral John Marston abgelöst wurde. Danach lange Radarschulschiff, gehörte die New York im November 42 zu einer Deckungsgruppe beim Landungsunternehmen "Torch" in Nordafrika, übernahm in der Folgezeit Sicherungsaufgaben für Atlantikgeleitzüge und diente als Artillerieschulschiff. Im November 44 wurde die New York in den Pazifik verlegt, wo sie im Februar 45 mit der Task Force 54 (Rodgers) zur Vorbereitung der Landung von US-Truppen Iwo Jima beschoss und auch seit Ende Februar 45 an den Landungsoperationen gegen Okinawa teilnahm, wobei sie über 11 000 Granaten gegen Land- und Seeziele verschoss. Trotz Beschädigung durch Kamikaze-Treffer am 14.4.45 setzte die New York die Artillerieunterstützung für die Landungstruppen bis zur Einnahme der Insel fort. 30.10.45 außer Dienst gestellt nach 414 Seetagen und 123 000 sm Fahrleistung während des Krieges.