Missouri

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    amerikanisches Schlachtschiff, 29.1.44 Stapellauf, 11.6.44 in Dienst gestellt, 45 000 t, 33 Knoten, 270,5 m lang, 33 m breit, bis 2978 Mann Besatzung; Bewaffnung: 9x40,6 cm, 20x12,7 cm, 128 kleinere Rohre. Die hochmoderne Missouri wurde der Task Force 58 (Mitscher), Group 58.2 (Davison) zugeteilt und war im Februar/März 45 beim großen Trägerraid gegen Tokio und andere Landziele auf den japanischen Hauptinseln erstmals im Einsatz. Sie gehörte dann zu Deckungsgruppen vor Okinawa, wo sie am 11.4. und am 17.4.45 leichte Kamikaze-Treffer erhielt. Nach weiteren Einsätzen gegen das japanische Mutterland erlebte die Missouri am 2.9.45 in der Sagami-Bucht vor Tokio ihre Sternstunde: An Bord erschien die Delegation der japanischen Regierung unter Außenminister Shigemitsu und General Umazu und unterzeichnete um 9.25 Uhr vor dem amerikanischen Oberbefehlshaber im Pazifik, Armeegeneral MacArthur und Abgesandten aller am Krieg in Fernost beteiligter Staaten die Kapitulationsurkunden, womit nach 2194 Tagen oder fast auf den Tag genau nach 6 Jahren der 2. Weltkrieg zu Ende ging. Die Missouri kämpfte später im Koreakrieg; 26.8.55 außer Dienst gestellt.