Matilda

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    (A. 12), britischer Infanteriepanzer Mark II, Prototyp April 38, Serienfertigung ein Jahr später bei Vulcan Foundry, 26,5 t, 5,92 m lang, 2,51 m breit und 2,39 m hoch. Der Matilda hatte 4 Mann Besatzung, erreichte mit 2x87-PS-Motoren maximal 24 km/h, hatte einen Fahrbereich von 112 km, eine starke Panzerung bis 80 mm und war mit einer 40-mm-Kanone L/52 ausgerüstet. Die Versionen III bis V waren mit 2x95 PS stärker motorisiert, aber auch nicht schneller. Insgesamt wurden rund 3000 Matilda gebaut. Abarten gab es auch mit 7,6-cm-Haubitzen und Minenräumeinrichtung ("Flailtank"). Das auch wegen der starken Panzerung sehr langsame und mechanisch anfällige Fahrzeug fand 1940 in Frankreich Verwendung beim 4. und 5. Royal Tank Regiment, später auf Kreta. Im Mai 42 waren 50 Matilda bei der 32. Heerespanzerbrigade und 100 Matilda bei der 4. Heerespanzerbrigade in Nordafrika im Einsatz. Matilda wurden auch an die Sowjetunion geliefert und im Juli 42 vor der britischen Offensive bei El Alamein aus der Front gezogen und durch modernere Kampfwagen ersetzt.