Marcel Déat

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    Professor der Soziologie, 1933 Mitbegründer der Sozialistischen Partei Frankreichs. 1936 Luftfahrtminister, setzte sich Déat für einen Ausgleich mit Deutschland ein und veröffentlichte bei sich verschärfender Krise um Polen im August 39 einen Artikel "Mourir pour Danzig?" (Sterben für Danzig?). Auch nach Kriegsbeginn und nach der französischen Niederlage behielt er seine pazifistische Haltung bei, bekämpfte als Publizist die "reaktionäre" Politik Pétains und suchte das Bündnis mit den sozialistischen Kräften des Nationalsozialismus, von dessen Konzept einer europäischen Neuordnung er sich Vorteile für Frankreich versprach. Im Februar 44 trat er als Arbeitsminister in die Regierung Laval ein; im September 44 floh er nach Sigmaringen und im Frühjahr 45 weiter nach Italien. Dort fand er Zuflucht in einem Kloster, konvertierte zum Katholizismus und verbrachte die letzten Jahre seines Lebens im Exil.