Ljalja

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    sowjetische Ortschaft am Ural mit der Uprawlenije 7138. Während die meisten Gefangenenlager zwischen Ende 41 und 1944 errichtet wurden, war Ljalja eines der wenigen, das erst nach der Kapitulation der Wehrmacht entstand. Unter den Insassen befanden sich auch Gefangene anderer Nationalität sowie deutsche Zivilverschleppte. Über Ljalja liegen kaum Erkenntnisse vor; bekannt ist lediglich, dass anfangs die Sterblichkeit verhältnismäßig hoch war.