Lissitschansk

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    sowjetische Stadt im Donezbecken, Standort der Uprawlenije 7125 und des Gefangenenhospitals 1243, 1944 gegründet. Bis Ende 1944 war die Verpflegung bei schwerer Arbeit in Lissitschansk so gering, dass die Gefangenen zu Tausenden an Unterernährung starben. In den 10 bis 12 Teillagern kamen z.B. im Lager 7125/1 rund 2300 Mann um, im Lager 7125/2 von 1000 Mann etwa die Hälfte, im Lager 7125/3 von 600 Mann ungefähr 40, im Lager 7125/4 von 1200 Mann gut 900, im Lager 7125/5 von 1500 ca. 1200 und im Lager 7125/6 etwa 800 Mann.