Kurt Daluege

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    deutscher Polizeioffizier

    geboren: 15. September 1897 in Kreuzburg, Oberschlesien gestorben: 23. Oktober 1946 in Prag


    1922 NSDAP-Mitglied, 1928 zur SS, maßgeblich beteiligt an der Ermordung der SA-Führung beim so genannten Röhm-Putsch (30.6./1.7.34). Daluege wurde 1936 Chef der Ordnungspolizei ("Orpo") und Stellvertreter Himmlers. Nach dem Tod Heydrichs war er ein Jahr lang stellvertretender Reichsprotektor in Böhmen und Mähren und als solcher mitverantwortlich für das Massaker von Lidice. Daluege wurde nach dem Krieg u.a. deswegen in der Tschechoslowakei zum Tod verurteilt und hingerichtet.