Kuibyschew

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    sowjetische Großstadt in der Wolgaregion, Standort der Uprawlenije 7234, 1944 mit Gefangenen aus dem Mittelabschnitt, aus den Kesselschlachten um Tscherkassy und Brody sowie aus Rumänien gegründet. Der Einsatz der Gefangenen von Kuibyschew erfolgte mit anderen aus Lagern des Raums Saratow-Kuibyschew beim Bau von Ölraffinerien, Öl- und Ferngasleitungen. Die Sterblichkeit war infolge mangelhafter Versorgung in allen Lagern anfangs sehr groß. Bis 1947 waren 6000 bis 7000 Tote zu beklagen.