Kubanschild

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    mit Verordnung vom 20.9.43 geschaffenes Kampfabzeichen der Wehrmacht für "ehrenvolle" Teilnahme an den Kämpfen im Kubanbrückenkopf bei der Rücknahme der deutschen Truppen über die Straße von Kertsch seit 1.2.43. Der Kubanschild wurde verliehen für Teilnahme an einer der Hauptschlachten, Verwundung oder bei ununterbrochenem Einsatz von mindestens 60 Tagen. Das aus Feinblech oder Feinzink gefertigte Abzeichen wurde auf einer Stoffunterlage am linken Oberarm getragen.