Knallkörper

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    mit Doppelzünder ausgerüstete Räumgeräte der deutschen Kriegsmarine für Grundminen. Knallkörper wurden u.a. aus Minensuchflugzeugen (Mausi) im Tiefflug abgeworfen und deswegen elektrisch mit Verzögerung gezündet. Sie erzeugten intensive breitbandige Schallimpulse zur Ansprache von akustischen Zündvorrichtungen.