Kempei Tai

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    japanischer Abwehrdienst und geheime Feldpolizei; dem Kriegsministerium unterstellt. Zu den Aufgaben der Kempei Tai gehörte die Bekämpfung von Subversion, Sabotage und Spionage im Kriegsgebiet sowie in den besetzten und annektierten Ländern. In Konkurrenz zur Gegenspionage des Innen- und Justizministeriums weitete die Kempei Tai ihren Aktionsbereich auch innerhalb Japans aus, u.a. bei der Enttarnung und Verhaftung des deutschen Sowjetspions Sorge. Hauptsächlich aber agierten die 1945 etwa 70 000 Kempei Tai-Leute in den besetzten Gebieten, wo sie wegen ihrer brutalen Verhör- und Haftmethoden als "japanische Gestapo" berüchtigt waren. Alliierte Gerichte verurteilten nach dem Krieg zahlreiche Mitglieder der Kempei Tai zum Tod oder zu Zwangsarbeit.