Kassel

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    Hauptstadt der preußischen Provinz Hessen-Nassau mit 216 000 Einwohnern (1940).

    Als bedeutender Industriestandort (u.a. Fieseler-Werke) war Kassel häufiges Ziel der alliierten Bomber: Ein erster schwerer Luftangriff traf die Stadt am 27./28.8.42, als 222 britische Maschinen bei 30 Verlusten 513 t Bomben abwarfen. Fast völlig verwüstet wurde der Stadtkern durch zwei Großangriffe im Oktober 43; am 4.10. fielen 1544 t und am 22.10. entfachten 1824 t Bomben einen vernichtenden Feuersturm. Es folgten zahlreiche weitere Angriffe, besonders schwere am 22.9. und am 2.10.44, als 2898 t Bomben Kassel endgültig in einen Trümmerhaufen verwandelten. Am 3.4.45 drangen Einheiten der 1. US-Armee (Hodges) in die Stadt ein, wo am nächsten Tag der letzte Widerstand erlosch.