Junyo

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    japanischer Flugzeugträger, 26.6.41 Stapellauf, 5.5.42 in Dienst gestellt, 24 140 t, 25 Knoten, 215,3 m lang, 26,7 m breit, bis 1224 Mann Besatzung; Bewaffnung: 12x12,7 cm, 76 kleinere Rohre Flak, 53 Flugzeuge. Die Junyo gehörte gleich nach Indienststellung zur Ablenkungsgruppe (Kakuta), die zu Beginn der Schlacht bei Midway einen Vorstoß gegen die Alëuten unternahm, und war wenig später an der Schlacht bei den Santa-Cruz-Inseln und am Kampf um Guadalcanal beteiligt. Auch an der letzten japanischen Luftoffensive in den Salomonen nahmen die Flugzeuge der Junyo teil (April 43). Im November 43 erhielt sie einen Torpedotreffer, war aber bald wieder einsatzbereit und gehörte zu den wenigen japanischen Kriegsschiffen, die die Schlacht in der Philippinensee (18.22.6.44) unversehrt überstanden. Am 9.12.44 setzten Torpedos des amerikanischen U-Boots Redfish (McGregor) die Junyo nahe Nagasaki außer Gefecht; sie wurde nicht mehr repariert und 1947 abgewrackt.