Ivanhoe Bonomi

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    italien. Politiker und Publizist; geboren 18. Oktober 1873 Mantua, gestorben 20. April 1951 Rom

    Gymnasiallehrer, bekannt geworden durch die Schrift "Der neue Weg des Sozialismus" (1907), 1909 sozialist. Abgeordneter, Befürworter des italien. Kriegseintritts, als Vertreter des rechten Flügels 1912 wegen "royalist. Tendenzen" aus der Partei ausgeschlossen, Begründer der Reformist. Sozialist. Partei. Nach dem Krieg mehrfach Minister, versuchte Bonomi 1921/22 als Ministerpräsident vergebl. ein Stillhalteabkommen zwischen Faschisten und Sozialisten zustande zu bringen. Seine entschlusslose Politik begünstigte den Aufstieg Mussolinis, gegen den er noch einmal 1924 erfolglos kandidierte. Danach zurückgezogen als verarmter Schriftsteller lebend, wirkte Bonomi seit 1942 am Aufbau einer Widerstandsbewegung mit und war nach Mussolinis Sturz Präsident des Nationalen Befreiungskomitees. Nach dem Rücktritt Badoglios bildete er am 9.6.44 die erste demokrat. Regierung im befreiten Rom. Bonomi trat am 20.6.45 zurück und war seit 1948 Senator auf Lebenszeit.