Ishewsk

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    sowjetische Stadt im Ural, Standort der Uprawlenije 7371. Das Lager Ishewsk soll zunächst Straflager für sowjetische Staatsbürger gewesen und 1943 für deutsche Gefangene freigemacht worden sein. Ihm unterstand das Gefangenenarbeitsbataillon 371/431. In Ishewsk befand sich außerdem das Gefangenenhospital 5122. Über die Lebensverhältnisse in Ishewsk und die Sterblichkeit liegen keine Erkenntnisse vor. Bekannt ist lediglich, dass dort 1945/46 etwa 50 bis 60 deutsche Soldaten verstorben sind.