Hyuga

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    japanisches Schlachtschiff, Stapellauf 27.1.17, Indienststellung 30.4.18; 31 260 t (nach Umbau 39 657 t), 25 Knoten, 208,2 m lang, 28,7 m breit, bis zu 1463 Mann Besatzung; Bewaffnung: 8x35,6 cm, 16x12,7 cm, 104 kleinere Rohre, nach Umbau (September 42 bis November 43) zum "Halbträger" 22 Flugzeuge. Anfang Juni 42 nahm die Hyuga an den Operationen der kaiserlichen Marine gegen Midway teil und war danach in Deckungsgruppen eingesetzt. Zum Flugdeckschlachtschiff umgebaut, erhielt sie in der Schlacht im Leytegolf am 25.10.44 zahlreiche Nahtreffer und wurde zur Reparatur in eine Werft in Kure verlegt, wo sie amerikanische Trägerflugzeuge am 19.3.45 beschädigten und am 28.7.45 durch 17 Bombentreffer in 10 m Wassertiefe auf Grund setzten. Juli 46 abgewrackt.