Hubert Weise

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    Eintritt ins Heer 27.9.04, in der Wehrmacht 1.9.36 Generalmajor, 1.4.38 Generalleutnant, 1.10.39 General der Flakartillerie. Weise, der am 1.4.34 zur Luftwaffe übergetreten war, wurde am 1.3.39 Befehlshaber im Luftgau III (Berlin) und am 28.10.39 Kommandierender General des I. Flakkorps, mit dem er am Frankreichfeldzug teilnahm. Vom 24.3.41 bis zum 23.12.43 war er Luftwaffenbefehlshaber Mitte (Reichsverteidigung) und wurde am 6.1.44 zur Führerreserve versetzt. Am 10.1.45 erhielt er den Sonderauftrag der Abwehr feindlicher Fernkampfwaffen.

    Ritterkreuz (24.6.40).