Großkreuz

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    des Eisernen Kreuzes (EK), mit Verordnung vom 1.9.39 geschaffene höchste Stufe des EK, wie sie schon bei den preußischen Versionen von 1813, 1870 und 1914 bestanden hatte. Das Großkreuz erhielt als einziger zusammen mit der Ernennung zum Reichsmarschall der Oberbefehlshaber der Luftwaffe Göring. Es handelte sich um eine vergrößerte Version des EK (63,5 mm breit) aus eiserner Platte und silbernem Rand, die Göring bald durch eine kostbarere Ausführung aus Onyx-Platte mit Platin-Rand ersetzte. Eine Zeitlang wurde erwogen, ein Großkreuz mit Stern zu schaffen, wie es seinerzeit Blücher und Hindenburg erhalten hatten, doch verhinderte die Kriegsentwicklung eine Verleihung. Muster erbeuteten 1945 US-Truppen (ausgestellt im Museum West Point).