Großadmiral

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    höchster Dienstrang in der Kaiserlichen Marine wie in der deutschen Kriegsmarine. Erstmals am 5.6.05 an Admiral Koester verliehen, wurde auf den Großadmiral 1939 zurückgegriffen, als beim Stapellauf des Schlachtschiffs Bismarck eine Beförderung des Oberbefehlshabers der Kriegsmarine Raeder ausgesprochen werden sollte. Der dem Generalfeldmarschall entsprechende Rang wurde später nur noch einmal, an Dönitz, verliehen.