Grant

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    (General Grant), nach dem Bürgerkriegsgeneral und 18. US-Präsident Ulysses Simpson Grant (1822-85) benannter amerikanischer Kampfpanzer, auf 28,5 t vergrößerte und mit 400-PS-Motor stärker motorisierte Version des Lee, mit 2,84 m auch etwas niedriger, ansonsten gleiche Abmessungen, aber nur 6 Mann Besatzung. Seit Anfang 42 erhielt die britische 8. Armee in Nordafrika 317 Exemplare dieser Ausführung des Lee, der in Grant umbenannt wurde. Das sehr ungünstig geformte Übergangsmodell zum General Sherman konnte mit seiner 7,5-cm-Kanone im Rumpf die Frontpanzerung aller deutschen Panzer bis zum Panzer IV Kurzrohr auf 1000 m Entfernung durchschlagen, während dies umgekehrt auf gleiche Entfernung nur dem Panzer III mit der 5-cm-Kampfwagenkanone L/60 möglich war.