Glorious

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    britischer Flugzeugträger, 1917 als Schlachtkreuzer in Dienst gestellt, 22 500 t, 31 Knoten, 239,6 m lang, 30,5 m breit, bis zu 1380 Mann Besatzung; Bewaffnung: 16x12 cm, 48 Flugzeuge. Nach letzten Einsätzen im 1. Weltkrieg in der Deutschen Bucht diente die Glorious seit 1919 als Artillerie-Schulschiff und wurde von Februar 24 bis Januar 30 zum Träger umgebaut. Bei der Landung britischer Truppen in Norwegen im April 40 übernahm die Glorious Aufgaben der Luftsicherung und überführte Jäger für die Expeditionstruppen. Als das Unternehmen nach den Niederlagen in Belgien und Nordfrankreich Anfang Juni 40 scheiterte, beteiligte sich das Schiff an der Evakuierung der alliierten Truppen und nahm Flugzeuge an Bord. Beim Abmarsch fiel die Glorious am 8.6.40 dem deutschen Unternehmen "Juno" zum Opfer: Treffer der deutschen Schlachtschiffe Scharnhorst und Gneisenau versenkten sie westlich Narvik, wobei 1229 Seeleute, darunter der Kapitän D'Ogly-Hughes, den Tod fanden, nur 43 Mann wurden gerettet.