Georg Thomas

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    1.9.08 Eintritt ins Heer, 1.6.32 Oberstleutnant, 1.8.34 Oberst. Thomas wurde am 1.10.35 Chef der Amtsgruppe Wehrwirtschaftsstab im OKH und war, seit 1.1.38 Generalmajor und seit 1.1.40 Generalleutnant, von Kriegsbeginn bis zum 20.11.42 Chef des Wehrwirtschafts- und Rüstungsamts. Wegen Opposition gegen den Russlandkrieg seines Amtes enthoben, wurde Thomas am 15.1.43 General zur besonderen Verfügung beim Chef OKW für wehrwirtschaftliche Geschichtsschreibung, am 15.8.44 in die Führerreserve versetzt und am 20.11.44 wegen angeblicher Verbindung zum Militärischen Widerstand festgenommen. Er blieb bis Kriegsende in Haft, zur einer Verurteilung kam es nicht mehr.