GEE

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    Deckname für das erste elektronische Navigationssystem des britischen Bomber Command. Drei etwa 160 km voneinander entfernte Bodensender in England breiteten ein Gitter von Funkleitstrahlen über den Kontinent. Mit Hilfe von Spezialempfängern errechnete der Navigator des Bombers die Zeitdifferenzen zwischen den Impulsen. Damit konnte er seine Position anhand einer besonderen Karte in Entfernungen bis zu 650 km auf 10 km genau bestimmen, näher zum Sender entsprechend exakter; Sommer 41 Erprobung, März 42 Einsatz. Das System verlor Ende 42 seinen Wert, da sich die GEE-Sender leicht stören ließen.