Frederick John Walker

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    britischer Kapitän zur See (Juni 42)

    geboren: 1896 Plymouth gestorben: 9. Juli 1944 Liverpool


    1914 zur Royal Navy, nach dem 1. Weltkrieg U-Boot-Ausbildung, 1937 Kommandant der U-Boot-Schule in Portsmouth. Walker diente bei Kriegsbeginn als U-Boot-Abwehroffizier im Stab des Flaggoffiziers Dover, Vizeadmiral Ramsay, wurde auf eigenen Wunsch bei den Western Approaches Führer der 36. Geleitgruppe, deckte erfolgreich zahlreiche Konvois und vernichtete 5 deutsche U-Boote. Im Februar 43 übernahm er die 2. Support Group, mit der er im Atlantik und in der Biskaya weitere U-Boote versenkte, dabei gelang ihm in der erfolgreichsten Kreuzfahrt eines U-Jagdverbands im Februar und März 44 die Ausschaltung von 6 Booten. Mit seinen weiteren Erfolgen - insgesamt 20 Boote - wurde er zum gefürchtetsten U-Jäger des Kriegs. Nach einem letzten Einsatz zur Deckung des Westausgangs des Ärmelkanals während der Invasion in Nordfrankreich starb Walker an Erschöpfung.