Fjodor Isidorowitsch Kusnezow

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    Bei Beginn des deutschen Angriffs (22.6.41) war Kusnezow Oberbefehlshaber der Nordwestfront (bis 30.6.), übernahm am 24.7. die Zentralfront und verteidigte mit der 51. Armee erfolglos die Krim. Er war danach Oberbefehlshaber der 61. Armee, stellvertretender Oberbefehlshaber der Westfront und 1942/43 Kommandeur der Militärakademie Frunse. 1943/44 noch einmal stellvertretender Oberbefehlshaber der Karelischen Front, später der Wolchow-Front, wurde Kusnezow bei Kriegsende Befehlshaber im Militärbezirk Ural und ging 1948 in Ruhestand.