Fieseler Flugzeugbau GmbH

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    deutsche Flugzeugfirma mit Hauptwerk in Kassel; 1934 von Gerhard Fieseler (geboren 15.4.1896, gestorben 1.9.1987) gegründet, der dafür eine glanzvolle Kunstfliegerkarriere aufgab. Die Fieseler Flugzeugbau GmbH baute das erste Kurzstart- und Langsamflugzeug der Welt (Erstflug 1936). Die Fi 156 Storch war wegen ihrer vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten an allen Fronten beliebt; Weiterbau nach Kriegsende in Frankreich und der Tschechoslowakei. Unter der Tarnbezeichnung FZG 76 entwickelte Fieseler 1942 die raketengetriebene Flügelbombe Fi 103 Kirschkern, die 1944 als V 1 Schlagzeilen machte.