Festung

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    durch Betonbunker, Sperren und Feldstellungen ständig gesicherte Anlage zum Schutz strategisch wichtiger Geländeabschnitte, zur Sicherung eines Kanal- oder Flussübergangs und zur Sperrung oder Offenhaltung von wichtigen Verkehrsverbindungen. Nach 1918 entstanden allenthalben ausgedehnte, durchgehende Befestigungsfronten mit stark betonierten, z.T. unterirdischen Festungswerken, versenkbaren Geschütz- und Beobachtungstürmen, umfangreichen Wohnanlagen, Munitions- und Vorratslagern: Maginot-Linie (Frankreich), deutscher Westwall, Eben Emael (Belgien) am Albert-Kanal, Metaxas-Linie (Griechenland), Stalin-Linie (UdSSR) und während des Krieges der deustche Atlantikwall. Außerdem spielten während der Kämpfe eine bedeutende Rolle die Festungen Modlin (erobert 29.9.39), Brest-Litowsk (28.6.41 eingenommen), Singapur (15.2.42 von den Japanern genommen), Corregidor (6.5.42 japanisch besetzt), Sewastopol (1.7.42 gefallen) und Tobruk (22.6.42 in deutscher Hand). Es zeigte sich in der ersten Kriegsphase immer wieder, dass auch moderne Festungsanlagen schwerster Artillerie, Luftangriffen und dem Einsatz von Luftlandetruppen nicht gewachsen waren; einzelne Werke des Atlantikwalls hielten sich allerdings bis zur Kapitulation im Mai 45.

    In der zweiten Kriegshälfte erfuhr der Begriff Festung eine inflationäre Ausweitung durch Hitlers Vorliebe für die Erklärung ganzer Städte und Gebiete zur Festung oder zu "festen Plätzen", die dafür freilich meist nur unzulängliche Voraussetzungen besaßen wie etwa die "Festung Posen", deren längst veraltete Anlagen modernen Kampfmitteln nicht gewachsen waren und für die Verteidiger zur Falle wurden. Ähnliches galt für zur Festung erklärte Städte wie Königsberg, Breslau, Glogau, Kolberg oder Küstrin. Sie banden unersetzliche Truppen und konnten dennoch den Vormarsch der Roten Armee nirgends aufhalten. Ihre schlechte Bevorratung mit Waffen, Munition, Verpflegung u.a. zwang zu verlustreicher und aufwändiger Luftversorgung, ja es mussten sogar wie z.B. nach Breslau (2 Bataillone Fallschirmjäger) Truppen eingeflogen werden. Ein erfolgreicher Ausbruch oder eine Evakuierung über See wie im Fall Kolberg im März 45 blieben die Ausnahme. Vollends Propagandablasen waren Prägungen wie "Festung Holland" oder gar "Festung Europa".