Ferenc Szálasi

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    ungarischer Politiker

    geboren: 6. 1897 Kosice gestorben: 12. 1946 Budapest (hingerichtet)


    1935 Mitbegründer der faschistischen und antisemitischen Hungaristenbewegung (später Pfeilkreuzler). Szálasi konnte sich im ohnehin autoritären Staat Horthys nicht durchsetzen und wurde erst nach dessen Verhaftung durch deutsche Truppen am 16.10.44 in aussichtsloser Lage von Berlin an die Macht gebracht. Er lieferte in letzter Stunde noch zahlreiche jüdische Bürger der nationalsozialistischen Judenverfolgung aus und trug mit seinen unsinnigen Durchhaltebefehlen zu weiterer Zerstörung des Landes bei. Nach Österreich entkommen, wurde Szálasi von den Amerikanern verhaftet und an Ungarn ausgeliefert, wo er zum Tod verurteilt wurde.