Elbrus

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    Elbrus. Deutsche Gebirgsjäger beim Hissen der Reichskriegsflagge auf dem höchsten Kaukasus-Gipfel am 21. August 1942
    Deutsche Gebirgsjäger im Elbrus-Gebirge, Sommer 1942

    mit 5633 m höchster Berg des Kaukasus. Vom 18. bis 21.8.42,auf dem Höhepunkt der deutschen Sommeroffensive "Blau", bestiegen 21 Mann des deutschen Gebirgsjägerregiments 39 unter Führung der Hauptleute Groth und Gämmerler den Elbrus und hissten auf dem Gipfel die Reichskriegsflagge. Militärisch ohne Bedeutung, war die Besteigung eine propagandistische Demonstration der Stärke, gewann aber im Rückblick nicht beabsichtigte Symbolik als Gipfel- und Wendepunkt des Krieges im Osten, denn es gelang schon nicht mehr, den Gegner von den anderen Höhen des Kaukasus zu vertreiben.