Eisernes Tor

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    Enge der Donau an der jugoslawisch-rumänischen Grenze, stellenweise nur 120 m breit. Der Schiffsverkehr umgeht das Eiserne Tor in einem Kanal, der leicht verletzlich ist und daher im Krieg mehrfach Ziel von Luft- und Sabotageangriffen war, u.a. am 5.4.41, dem Vorabend des deutschen Angriffs auf Jugoslawien.