Dnjepropetrowsk

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    sowjetische Gebietshauptstadt in der Ukraine mit rund 500 000 Einwohnern (1936). Das von der sowjetischen "Reservearmee" (Tschibissow) verteidigte Dnjepropetrowsk wurde am 25.8.41 von der deutschen Panzergruppe 1 (v. Kleist) genommen, die am Ostufer des Dnjepr einen Brückenkopf bilden konnte. Bei der Rückeroberung der Ukraine gelang am 25.9.43 dem sowjetischen XV. Schützenkorps der 7. Gardearmee (Schumilow) der Übergang über den Dnjepr südlich Dnjepropetrowsk, das einen Monat später von den deutschen Truppen aufgegeben werden musste.

    Dnjepropetrowsk wurde 1944 Standort der Uprawlenije 7417 und des Gefangenenhospitals 5905. Hier kamen bis 1947 etwa 8000 deutsche Gefangene v.a. wegen mangelhafter Versorgung ums Leben.