Distomon

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    griechische Ortschaft in Böotien. Am 10.6.44 geriet die 2. Kompanie des SS-Panzerregiments 7 der 4. SS-Polizei-Panzergrenadierdivision in der Nähe von Dstomon in einen Hinterhalt von Partisanen, wobei die gesamte Vorhut vernichtet wurde. Die Kompanie zog sich daraufhin nach Distomon zurück und tötete als Vergeltungsmaßnahme etwa 200 Männer, Frauen und Kinder des Ortes und brannte mehrere Häuser nieder. Ein deutsches Kriegsgerichtsverfahren gegen den Kompanieführer, der einräumte, seine Befehle überschritten zu haben, wurde eingestellt, nachdem er im Oktober 44 gefallen war. Nach dem Krieg gegen weitere Angehörige der Einheit in der Bundesrepublik eingeleitete Strafverfahren wurden ebenfalls eingestellt (Aktenzeichen 117 Js 5-33/69 Staatsanwaltschaft München I und 20 Js 6/73 Staatsanwaltschaft Konstanz). Bis 1984 fanden in Marktheidenfeld (Franken) alljährlich Kameradschaftstreffen der SS-Divisionen statt, was zu scharfen griechischen Protesten führte.