Danzig-Westpreußen

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    am 8.10.39 nach dem Polenfeldzug durch Führererlass gebildeter, unmittelbar unter Reichsverwaltung gestellter Reichsgau mit 26 056 km² und 2,3 Millionen Einwohnern, gebildet aus dem einstigen Freistaat Danzig, den annektierten ehemals deutschen Provinzen Westpreußen und Posen mit Bromberg sowie dem bis dahin ostpreußischen Regierungsbezirk Marlenwerder, Reichsstatthalter A. Forster, Hauptstadt Danzig; 1945 polnischer Verwaltung unterstellt bzw. wieder polnisch.