Crusader

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    britischer Kampfpanzer. Der Crusader I wurde seit Juli 39 ausgeliefert, wog 18 t, war 5,99 m lang, 2,64 m breit und 2,2 m hoch. Die 5 Mann Besatzung schützte eine schwache 40-mm-Panzerung, ein 350-PS-Motor brachte den Tank auf maximal 43,5 km/h und einen Fahrbereich von 160 km. Bewaffnet war der Typ Crusader I mit einer 40-mm-Kanone und drei MG. Seit Mai kam das Modell II (4 Mann Besatzung) zur Truppe; bei gleichen Abmessungen und gleicher Bewaffnung stieg das Gewicht auf 19 t, die Panzerung auf 49 mm. Im gleichen Monat waren in Nordafrika 200 Crusader im Einsatz (2. und 22. Panzerbrigade). Der Crusader III hatte dann nur noch 3 Mann Besatzung, wog 19,7 t, besaß eine 5,7-cm-Kanone und war 6,29 m lang. Die auf 51 mm gesteigerte Panzerung ließ sich durch aufschraubbare Zusatzplatten verstärken. Den Crusader gab es auch als Flakpanzer mit einer 40- oder zwei 20-mm-Flak sowie als Sturmpanzer mit einer 7,62-cm-Haubitze. Insgesamt wurden etwa 5300 Crusader gebaut.