Comando Supremo

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    Oberkommando der italienischen Streitkräfte unter dem vom König mit der militärischen und politischen Führung des Krieges beauftragten Obersten Befehlshaber Mussolini; Capo des Comando Supremo (vergleichbar etwa dem Chef/OKW) waren nach dem italienischen Kriegseintritt (10.6.40): Marschall Badoglio (bis 6.12.40), Marschall Cavallero (bis 30.1.43), Armeegeneral Ambrosio (bis 26.7.43). Im Gegensatz zu den Alliierten bildeten die Achsenmächte nie ein gemeinsames Oberkommando, sodass es v.a. bei engem Zusammenwirken von deutschen und italienischen Truppen wie in Nordafrika oft zu grotesken Kompetenzrangeleien und Empfindlichkeiten kam.