Christian X. (Dänemark)

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    dänischer König

    geboren: 26. September 1870 in Charlottenlund gestorben: 20. April 1947 in Kopenhagen

    Dänemark. König Christian von Dänemark blieb während der deutschen Besatzung das allgemein verehrte Staatsoberhaupt.

    konnte im 1. Weltkrieg die dänische Neutralität bewahren. Trotz des im Sommer 39 geschlossenen deutsch-dänischen Nichtangriffsvertrags wurde Dänemark im Rahmen des deutschen Unternehmens "Weserübung" seit 9.4.40 von der Wehrmacht besetzt. Christian X. ließ den sinnlosen Widerstand einstellen und blieb zunächst wie seine Regierung im Amt. Wegen der Ablehnung der deutschen Rassenpolitik und wegen zunehmender Sabotageakte dänischer Widerstandsgruppen wurde von Reichskommissar Best am 29.8.43 das Kriegsrecht verhängt. Christian X. blieb bis Kriegsende als Gefangener auf Schloss Amalienborg.