Benghasi

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    Hauptstadt der Provinz Cyrenaika am Ostufer der Großen Syrte in der italienischen Kolonie Libyen mit 65 000 Einwohnern (1940). Benghasi wechselte während des Afrikafeldzugs fünfmal den Besitzer: Nach dem italienischen Angriff auf Ägypten am 13.9.40 und der britischen Gegenoffensive seit 9.12.40 erreichten die Truppen der britischen Western Desert Force (O'Connor) Benghasi am 6.2.41, mussten es aber nach Eingreifen des Deutschen Afrikakorps am 4.4.41 wieder räumen. Der Erfolg des britischen Unternehmens "Crusader" zwang Rommel im Dezember 41 zur Räumung der Cyrenaika, sodass auch Benghasi vorübergehend aufgegeben werden musste, wo die Gefahr der Einschließung bestand. Beim nächsten Anlauf zur Vorbereitung der Eroberung Tobruks nahmen die deutsch-italienischen Truppen Benghasi erneut am 28.1.42, das sie erst nach der Niederlage von El Alamein am 20.11.42 endgültig verlassen mussten.